Tinkerstute Lucy

Im Dezember 2004 wurde uns über eine Internetbekannte eine Tinkerstute angeboten. Eigentlich wollten wir kein weiteres Pferd, aber es handelte sich ja um einen Tinker - und wer kann da schon nein sagen????

Wir fuhren also los, es war gleich ein paar Dörfer weiter, also gar kein Problem. Die Stute, die uns gezeigt wurde stand in einem total dunklem Stall,man konnte nichtmal erahnen das dort Pferde gehalten werden. Als der Verkäufer die Boxentür öffnete drehte sie uns erstmal den Hintern zu... na das kann ja was werden haben wir gedacht.

 

Wir führten sie raus aus der Box, putzten sie und machten einen Proberitt zusammen mit einem anderen Pferd ins Gelände. Sie war artig und es machte Spaß sie zu reiten. 2 Tage später ein weiterer Proberitt, diesmal alleine ins Gelände - auch keinerlei Probleme.

 

Wir verhandelten über den Preis und wurden uns schließlich einig. Wir kauften Lucy,die ein schlimmes Sommerekzem hatte und wirklich nicht ansprechend aussah. Egal, sie passte zu uns, war zudem noch tragend von einem uns bekanntem Tinkerhengst und der Preis war in Ordnung.

Lucy beim Vorbesitzer - schlimmes Ekzem, nicht hübsch, aber wir haben sie ins Herz geschlossen
ein Bild rn

Hier nochmal zusammen mit mir am Tag des Proberitts.
ein Bild

Einzugstag Dezember 2004 bei uns in Nordholz



ein Bild 

Meine Freundin Sonja war auch recht schnell von Lucy begeistert. Meistens wurde Lucy von ihr geritten und auch das Ekzem wurde von Sonja supergut versorgt - wir haben vieles ausprobiert - Babyöl, Ballistol, Bachblütentropfen usw... wirklich geholfen hat nichts - ausser das BIO HAUTÖL VON LEOVET. Damit musste Lucy täglich eingerieben werden und aus dem häßlichen Entlein wurde eine wahre Schönheit

Lucy wurde bei uns mit Westernsattel geritten, sie hat aber keinerlei Westernausbildung. Foto Sommer 2005
ein Bild

 Sommer 2006

ein Bild 

 Sommer 2006
ein Bild 

Ende April 2005 hat Lucy ihr erstes Fohlen auf die Welt gebracht, ein süßes Hengstfohlen dem wir den Namen MAGIC MOMENT gegeben haben
ein Bild


ein Bild


ein Bild

Am 1. Januar haben wir Lucy in einen anderen Stall gestellt um Fohlen und Mutter zu trennen denn die zeit des Absetzens war ja nun wirklich da. Leider hatten wir dort mit Lucy viel Pech.

Nach einem Ausritt am 05.02.2006 stellte ich Lucy in den Stall, das Nachbarpony und Lucy zickten sich an und Lucy haute aus..... Die Boxen waren mit Holzbretter auf denen ein Blech genagelt war getrennt. Lucy zerschlug das Brett und war nun mit dem Bein zwischen Blech und Holz. Instinktiv haute sie weiter aus und zerschnitt sich somit das gesamte Bein. Überall war Blut, es ging alles sekundenschnell. Unser Tierarzt - Spezialist für Pferde war innerhalb von 10 Minuten am Stall - auf einem Sonntag. Er machte mir schnell klar das er keine gute Prognose über den Verlauf geben kann und sagte das er versuchen kann das Bein wieder hin zu bekommen ( Kostenpunkt ca 1000 Euro) oder aber man sollte Lucy erlösen. Wir haben uns entschlossen ihr zu helfen . Unser Tierarzt hat Lucy das Bein rasiert und mit Tackern alle Hautfetzen, die irgendwie noch zusammengetackert werden konnten zusammengetackert.


ein Bild


ein Bild


ein Bild


ein Bild


ein Bild
Wenn man diese Fotos sieht dann kann man kaum glauben das unsere Süße das überstehen konnte - aber schon nach knapp 1,5 Monaten galloppierte sie glücklich über die Weiden und konnte wieder geritten werden. Sie hatte nie Probleme durch diese Verletzung und wurde wieder ganz die Alte :-)

Im November 2006 wechselte meine Freundin mit ihrer Stute Tamara in einen anderen Stall. Dadurch das ich mit 3 Pferden sowie 3 Kindern, 1 Hund und auch noch einen Ehemann recht viel zu tun habe und kaum die nötige Zeit für Lucys Ekzembehandlung aufbringen kann haben wir beschlossen sie in allerbeste Hände zu verkaufen. Im Dezember 2006 fanden wir für Lucy neue Besitzer und verkauften sie für 2000 Euro - Platz vor Preis! Alles schien super zu sein....

Leider wurde Lucy Ende Juni 2007 an einen Händler in Rethem bzw Schwarmstedt/Wedemark verkauft und steht dort nun zu einem Preis von 3800 Euro zum Verkauf.

Sollte Irgendjemand Lucys neue Besitzer ( die sie hoffentlich bald finden wird) kennen oder selber Lucy gekauft haben so meldet Euch bitte bei mir, vielleicht kann ich ein paar Tips geben oder darf einfach mal hören wo sie hingekommen ist und wie es ihr geht.



ein Bild

Der Wahnsinn nimmt kein Ende...nachdem sich nun Jemand für Lucy interessiert hat aber nicht bereit war den Preis von 3800 Euro zu bezahlen für eine fast 13 jährige Stute mit Sommerekzem und Narben am Bein kostet sie nun seit dem 3.07.07 4500 Euro.

Sie wird wohl ewig beim Händler stehen müssen

Werbung
 
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (6 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=